Advertisement

Bei SpainDesk erhalten Sie Rechtsberatung zu allen Arten von Beschwerden, Rechtsstreitigkeiten vor Gericht und zum Zivilrecht in Spanien. Eine unserer juristischen Spezialisierungen ist das Immobilienrecht in Spanien. Der Erwerb von Immobilien in Spanien und deren Vermietung kann ein lukratives Geschäft sein. Manchmal stoßen Sie in Spanien jedoch auf rechtliche Hindernisse. Das kann eine Herausforderung sein, wenn Sie die Sprache nicht fließend sprechen und sich nicht mit den Gesetzen auskennen. SpainDesk ist hier, um zu helfen. Unsere Immobilienanwälte und -spezialisten beraten Sie gerne auf Englisch.

Content

Wir bieten Rechtsberatung für Menschen, die in Immobilien investieren wollen

SpainDesk verfügt über etablierte Anwälte und Spezialisten, die Ihnen bei Ihren Immobilienangelegenheiten helfen können. Auf diese Weise können Sie sicher kaufen und sich auf andere Dinge konzentrieren. Die von uns angebotenen Dienstleistungen sind:

Firmengründung in Spanien

Möchten Sie Ihr eigenes Unternehmen in Spanien gründen oder Ihr bestehendes Unternehmen erweitern? Holen Sie sich die Hilfe der SpainDesk-Anwälte und gründen Sie Ihre Firma schnell. Wir helfen Ihnen dabei, die richtigen Lösungen für Ihr Geschäftsvorhaben zu finden, zum Beispiel:

  1. Wahlfreiheit: Wir bieten Ihnen eine Option für die rechtliche Struktur Ihres neuen Unternehmens oder Ihrer Tochtergesellschaft.
  2. Das Gründungsbüro: Wir helfen bei der Einholung möglicher Genehmigungen und der Aushandlung des Mietvertrags.
  3. Gründung Ihres Unternehmens: Wir erstellen die Vollmacht, Ihren NIE-Nummer-Antrag, die Mehrwertsteuernummer des Unternehmens und die Gründungsurkunde.

Immobilienkauf und -miete in Spanien

Der Immobilienmarkt in Spanien birgt bestimmte Risiken, die Sie vermeiden müssen. Unsere Fachleute können Sie rechtlich beraten, wenn Sie von einer Wohnung träumen oder ein Bürogebäude für Ihr neues Unternehmen kaufen möchten. Wir geben Ihnen die folgenden Ratschläge:

  1. Reservevertrag: Manchmal versteckt der Verkäufer unangenehme finanzielle Folgen im Vertrag. Wenden Sie sich an SpainDesk, bevor Sie einen Vertrag unterschreiben, damit wir Sie beraten können und Ihnen nichts entgeht.
  2. Vermietungsvertrag: Die Vermietung Ihres Zweitwohnsitzes hat steuerliche Auswirkungen. Zum Beispiel könnten Sie als Nicht-Resident betrachtet werden. bevor Sie vermieten.

Beraten Sie unser Immobilienteam in Spanien, wir handeln in Ihrem Namen

In Immobilien in Spanien zu investieren ist der Traum vieler ausländischer Investoren. Das Land hat eine Menge zu bieten. Unser Team kann Ihnen helfen, diesen Traum wahr werden zu lassen. Wir können uns um alles kümmern und dafür sorgen, dass Sie die spanische Steuergesetzgebung in vollem Umfang einhalten.

Weitere Vorteile bei SpainDesk sind:

  • Beratung bei der Auswahl Ihrer spanischen juristischen Person
  • Einfache spanische Firmengründung
  • Sicherer Kauf mit rechtlicher Beratung
  • Steuerliche Implikationen sind erledigt
  • Buchhaltung und Verwaltungsdienstleistungen
  • Vertragliche Beratung bei der Vermietung
  • Weitere Dienstleistungen in den Bereichen Finanzen, Recht und Wirtschaft

Holen Sie sich Rat von Experten, die über die neueste Immobilien- und Steuergesetzgebung auf dem Laufenden sind. Wir sind für Sie da. Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

Grundbuchamt in Spanien

Unsere spanischen Immobilienanwälte begleiten Sie auch beim Kauf Ihrer Immobilie und können sich um viele Aspekte kümmern, wie z.B. die korrekte Registrierung Ihrer Immobilie.

Die Registrierung erfolgt beim spanischen Grundbuchamt. Das spanische Grundbuchamt ist eine öffentliche und universelle, nationale und autonome Einrichtung des Staates. Seine Aufgabe ist es, die Eigentumsrechte zu schützen und aufzuzeichnen, einschließlich ihrer Änderung und Löschung.

Durchschnittliche Immobilienpreise in Spanien

Die Immobilienpreise in Spanien sind in den letzten zwei Jahren weiter gestiegen. Der durchschnittliche Preis für eine Immobilie in Spanien lag bei 127.000 Euro, verglichen mit 125.000 Euro im Jahr 2019 und 119.000 Euro im Jahr 2018.

Während die Immobilienpreise in Spanien in den letzten zwei Jahren weiter gestiegen sind. Die durchschnittliche Wachstumsrate (neue Wohnungen + Gebrauchtwohnungen) ging von 6,8% im Jahr 2018 auf 5,1% im Jahr 2019 und 2,1% im Jahr 2020 zurück.

Obwohl Immobilieninvestitionen nicht mehr so beliebt sind wie zu Zeiten des rasanten Wachstums Spaniens, ist die Nachfrage nach Immobilien in den letzten Jahren gestiegen.

Durchschnittliche Immobilienpreise für neue Immobilien in Spanien

Die Immobilienpreise in Spanien sind in den letzten zwei Jahren weiter gestiegen. Der durchschnittliche Preis für eine Immobilie in Spanien lag bei 137.000 Euro, verglichen mit 129.000 Euro im Jahr 2019 und 129.000 Euro im Jahr 2018.

Der durchschnittliche Hauspreis für neue Immobilien in Spanien stieg im Jahr 2020 um 6,5%, verglichen mit 7,3% im Jahr 2019 und 6,4% im Jahr 2018. Das bedeutet, dass neue Häuser in Spanien bei Investoren immer beliebter werden.

Der Wert neuer Immobilien ist weiter gestiegen, wenn auch langsamer als in den Vorjahren.

Durchschnittliche Immobilienpreise für gebrauchte Immobilien in Spanien

Die Immobilienpreise in Spanien sind in den letzten zwei Jahren weiter gestiegen. Der durchschnittliche Preis für eine Immobilie in Spanien lag bei 126.000 Euro, verglichen mit 124.000 Euro im Jahr 2019 und 118.000 Euro im Jahr 2018.

Die durchschnittlichen Immobilienpreise für gebrauchte spanische Immobilien stiegen 2020 um 1,4 %, verglichen mit 4,7 % im Jahr 2019 und 6,8 % im Jahr 2018. Das bedeutet, dass die Immobilienpreise im Jahr 2020 langsamer gestiegen sind als 2019 und 2018.

Das Wachstum der Preise für gebrauchte Immobilien in Spanien hat sich deutlich verlangsamt. Das sollten Sie bei Ihrer nächsten Immobilieninvestition im Hinterkopf behalten.

Gründe, warum Menschen gerne in Spanien leben

Die Lebenshaltungskosten – Für viele sind die Lebenshaltungskosten ein wichtiger Faktor bei der Wahl ihres nächsten Reiseziels. Spanien ist dank seines hervorragenden Wetters, der guten Infrastruktur und der relativ niedrigen Lebenshaltungskosten zu einem der beliebtesten Reiseziele in Europa geworden.

Klima – Das spanische Wetter ist nicht zu extrem mit milden Wintern, warmen Sommern und ganzjährig stabilen Temperaturen. Das Klima lädt auch zu Aktivitäten im Freien ein, was ein weiterer Grund ist, warum die Menschen gerne hier leben.

Beliebte autonome Regionen, in denen Ausländer Immobilien in Spanien kaufen

Zu den beliebtesten autonomen Regionen für den Kauf von Immobilien in Spanien gehören Andalusien, Katalonien, Murcia, die Kanarischen Inseln, Valencia, Madrid und die Balearen. Im Folgenden erörtern wir die Gründe für den Kauf von Immobilien an diesen Standorten sowie die Preise, die dort steigen.

Immobilienmarkt in Andalusien

Die Immobilienpreise in Andalusien sind in den letzten zwei Jahren weiter gestiegen. Der Durchschnittspreis für eine Immobilie in Spanien lag bei 120.000 Euro, verglichen mit 117.000 Euro im Jahr 2019 und 111.000 Euro im Jahr 2018.

Die durchschnittlichen Immobilienpreise stiegen im Jahr 2020 um 2,3%, verglichen mit 5,4% im Jahr 2019 und 5% im Jahr 2018. Das bedeutet, dass die Immobilienpreise im Jahr 2020 langsamer gestiegen sind als in den Jahren 2019 und 2018.

Advertisement

Gründe, warum Menschen Immobilien in Andalusien kaufen

Andalusien ist ein beliebter Ort für den Kauf von Immobilien in Spanien. Andalusien hat viele Qualitäten zu bieten, wie zum Beispiel ein ausgezeichnetes Klima, sowohl in den Küstenstädten als auch im Landesinneren.

Almeria liegt im südöstlichen Teil von Andalusien und hat das ganze Jahr über ein sehr warmes Klima. Es ist eine beliebte Stadt, die eine Mischung aus Traditionen und moderner Kultur bietet.

Im westlichen Teil von Andalusien, wo es ebenfalls das ganze Jahr über sonnig ist, liegt Cádiz. Diese Region verfügt über viele historische Monumente, die sie zu einem großartigen Ort zum Leben machen. Teile der Costa del Sol befinden sich ebenfalls in Andalusien, das als heißes Klima mit rund 300 Sonnentagen im Jahr beliebt ist. Diese Gegend ist beliebt bei Menschen, die ein gutes Ferienhaus suchen, in dem es das ganze Jahr über viel zu tun gibt.

  • Ein nahezu perfektes Klima, das die meiste Zeit über sonnenverwöhnte Strände und blauen Himmel mit sich bringt.
  • Ein erschwinglicher Lebensstil mit vielen Annehmlichkeiten, vor allem im Süden, wo die Immobilienpreise dauerhaft deutlich unter denen in anderen Regionen Spaniens liegen.
  • Andalusien hat ein sehr attraktives kulturelles Leben, mit einer Fülle von Festivals das ganze Jahr über.
  • Die Region bietet viele Aktivitäten, mit denen Sie Ihre Zeit verbringen können, sei es Wassersport in den Küstengebieten oder Bergsport in der Sierra Nevada – ausgezeichnet zum Wandern und Klettern.
  • Alternativ genießen Sie einfach einen andalusischen Sherry oder Wein auf einer der vielen Terrassen der Alameda-Parks.

Immobilienmarkt in Katalonien

Die Immobilienpreise in Katalonien sind in den letzten zwei Jahren weiter gestiegen. Der Durchschnittspreis für eine Immobilie in Spanien lag 2020 bei 134.000 Euro, verglichen mit 134.000 Euro im Jahr 2019 und 128.000 Euro im Jahr 2018.

Die durchschnittlichen Immobilienpreise stiegen im Jahr 2020 um 2,0%, verglichen mit 5,2% im Jahr 2019 und 8,8% im Jahr 2018. Das bedeutet, dass die Immobilienpreise im Jahr 2020 langsamer gestiegen sind als in den Jahren 2019 und 2018.

Gründe, warum Menschen Immobilien in Cataluña kaufen

Katalonien ist ein weiterer der häufigsten Orte, an denen Ausländer Immobilien kaufen. Katalonien hat eine Menge zu bieten, mit vielen verschiedenen Arten von Häusern und Gegenden. Es gibt mehrere beliebte Regionen in Katalonien, die Käufer aus der ganzen Welt anziehen, darunter die Costa Brava.

Es gibt viele Orte in Katalonien, an denen Sie Immobilien kaufen können. Barcelona ist einer der besten Orte, um eine Immobilie in Katalonien zu kaufen. Barcelona hat viele attraktive Dinge für Menschen zu bieten, die dort leben möchten.

  • Katalonien ist ein sehr sicherer Ort in Spanien, insbesondere in Barcelona, wo die Kriminalitätsrate extrem niedrig ist. Auch die Polizeipräsenz ist hoch und die allgemeine Stimmung in der Bevölkerung ist gut (Umfragen zeigen, dass die Bürger glücklich und stolz darauf sind, in Barcelona zu leben).
  • Barcelona und die umliegenden Städte und Dörfer bieten eine Fülle von Aktivitäten, von Outdoor-Aktivitäten bis hin zu Kultur, Kunst & Seilbahnen, um die Berggipfel zu erreichen usw. Es gibt auch ein reges Nachtleben mit einer großen Auswahl an Lokalen für jeden Geschmack (von glamourösen Clubs bis hin zu Bars und Restaurants, in denen bis Mitternacht gefeiert wird).
  • Barcelona ist bekannt für seine Märkte, insbesondere La Boqueria, wo Sie die besten frischen Produkte und Fisch kaufen können. Außerdem gibt es in Barcelonas Altstadt stilvolle Geschäfte mit Boutiquen von Modedesignern, Juwelieren usw.
  • Katalonien hat einige der besten Naturparks Spaniens wie Montserrat, Aiguestortes, La Garrotxa usw. Außerdem ist Katalonien eine sehr „grüne“ Region, in der die meisten Menschen es als ihre Pflicht ansehen, zu recyceln und dies auch gerne tun.
  • Katalonien ist eine der aufgeschlossensten Regionen Spaniens und die Menschen sind sehr höflich und freundlich zu Ausländern, was man in manchen Gegenden des Landes nicht findet.

Immobilienmarkt in Murcia

Die Immobilienpreise in Murcia sind in den letzten zwei Jahren weiter gestiegen. Der Durchschnittspreis für eine Immobilie in Spanien lag 2020 bei 114.000 Euro, verglichen mit 111.000 Euro im Jahr 2019 und 106.000 Euro im Jahr 2018.

Die durchschnittlichen Immobilienpreise stiegen 2020 um 3,1 %, verglichen mit 4,6 % im Jahr 2019 und 3,4 % im Jahr 2018. Das bedeutet, dass der Anstieg der Immobilienpreise in Murcia stabil bleibt.

Gründe, warum Menschen Immobilien in Murcia kaufen

Murcia befindet sich im Südosten Spaniens. Wegen des guten Klimas und der erschwinglichen Preise ist es ein beliebter Ort für den Kauf von Immobilien. Die von Ausländern am meisten besuchte Region in Murcia ist El Carpio de la Jara mit seinem Palast aus dem 17. Jahrhundert und zahlreichen Naturparks.

Murcia hat auch ländliche Gegenden wie Carboneras mit schönen Stränden und vielen Möglichkeiten, sich im Freien zu bewegen.

Immobilienmarkt in Valencia

Die Immobilienpreise in Valencia sind in den letzten zwei Jahren weiter gestiegen. Der Durchschnittspreis für eine Immobilie in Spanien lag 2020 bei 114.000 Euro, verglichen mit 111.000 Euro im Jahr 2019 und 106.000 Euro im Jahr 2018.

Die durchschnittlichen Immobilienpreise stiegen im Jahr 2020 um 2,2%, verglichen mit 4,2% im Jahr 2019 und 4,1% im Jahr 2018. Das bedeutet, dass das Immobilienwachstum in Valencia zurückgegangen ist.

Gründe, warum Menschen Immobilien in Valencia kaufen

Valencia ist ein idealer Ort, um eine Immobilie zu kaufen. Das Klima ist das ganze Jahr über warm und die Strände sind ganz in der Nähe. Es gibt viele kulturelle Aktivitäten, die die Stadt zu einem großartigen Ort zum Leben machen.

Valencia, im Osten Spaniens gelegen, ist ein idealer Ort, um Immobilien zu kaufen. Das Klima ist das ganze Jahr über warm und die Strände sind ganz in der Nähe. Es gibt viele kulturelle Aktivitäten, die die Stadt zu einem großartigen Ort zum Leben machen. Valencia bietet viele verschiedene Arten von Immobilienprojekten, die für unterschiedliche Menschen perfekt geeignet sind.

Valencia befindet sich im Osten Spaniens. Es ist von Bergen umgeben und hat eine starke landwirtschaftliche Wirtschaft, was es zu einem idealen Ort für den Kauf von Immobilien macht.

Die von Ausländern am meisten besuchte Region in Valencia ist La Marjal mit ihren niedrigen Preisen und der schönen grünen Umgebung.

Immobilienmarkt in Madrid

Die Immobilienpreise in Valencia sind in den letzten zwei Jahren weiter gestiegen. Der Durchschnittspreis für eine Immobilie in Spanien lag 2020 bei 144.000 Euro, verglichen mit 141.000 Euro im Jahr 2019 und 133.000 Euro im Jahr 2018.

Die durchschnittlichen Immobilienpreise stiegen im Jahr 2020 um 1,7%, verglichen mit 5,9% im Jahr 2019 und 10,2% im Jahr 2018. Das bedeutet, dass das Immobilienwachstum in Madrid rapide zurückgegangen ist.

Gründe, warum Menschen Immobilien in Madrid kaufen

Madrid ist auch ein beliebter Investitionsstandort, die Preise sind deutlich gestiegen. Madrid ist eine der interessantesten Investitionsregionen in Südeuropa.

Auch der Mietmarkt ist sehr günstig, insbesondere im Vergleich zu anderen Märkten in Europa, wo die Nachfrage extrem hoch ist. Darüber hinaus ist Madrid eine Stadt mit einer ausgezeichneten Lebensqualität und bietet alle Arten von Dienstleistungen.

Eine Liste von Gründen, warum man in Madrid leben sollte, sind:

  • Madrid ist eine große und dynamische Stadt mit vielen kulturellen, sozialen und Freizeitaktivitäten.
  • Es ist eine sehr sichere Stadt mit einer der niedrigsten Kriminalitätsraten in Europa.
  • Der Lebensstandard und die Lebensqualität im Allgemeinen sind sehr hoch.
  • Madrid ist eine Stadt mit großer internationaler Ausstrahlung und einer hohen Konzentration von multinationalen Unternehmen.
  • Die Stadt verfügt über eine hervorragende Infrastruktur: Verkehr, Straßen, Telekommunikation… Madrid verfügt über zwei Flughäfen (Barajas und Torrejon), mehrere Bahnhöfe, die die Hauptstadt mit dem Rest Spaniens und Europas verbinden (AVE), sowie ein ausgedehntes Straßennetz.
  • Das akademische Angebot ist breit gefächert und vielfältig: Die Stadt bietet eine Universität für jeden ihrer Bürger und hat mehr als 350.000 Studenten. Außerdem verfügt sie über ein Netz öffentlicher und privater Schulen, die Bildung auf allen Ebenen garantieren.

Immobilienmarkt auf den Kanarischen Inseln

Die Immobilienpreise auf den Kanarischen Inseln sind in den letzten zwei Jahren weiter gestiegen. Der Durchschnittspreis für eine Immobilie in Spanien lag 2020 bei 119.000 Euro, verglichen mit 118.000 Euro im Jahr 2019 und 113.000 Euro im Jahr 2018.

Die durchschnittlichen Immobilienpreise stiegen im Jahr 2020 um 1,2%, verglichen mit 3,8% im Jahr 2019 und 5,0% im Jahr 2018. Das bedeutet, dass das Immobilienwachstum in Madrid rapide zurückgegangen ist.

Gründe, warum Menschen Immobilien auf den Kanarischen Inseln kaufen

Wenn Sie lieber in eine Immobilie am Strand investieren möchten, sind die Kanarischen Inseln eine gute Wahl. Es gibt eine Vielzahl von Immobilien mit unterschiedlichen Namen und Preisen.

Die Kanarischen Inseln liegen im Atlantischen Ozean zwischen Afrika und Europa. Diese Inselgruppe besteht aus sieben größeren Inseln, darunter La Palma, Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, La Gomera und El Hierro.

Die Region bietet ein abwechslungsreiches Klima, das von heiß und trocken bis hin zu feucht und nass reicht. Käufer haben die Wahl zwischen Strandimmobilien an der Küste und Rückzugsorten in den Bergen im Landesinneren. Beliebte Städte auf den Kanarischen Inseln

Immobilien kaufen auf den Balearen

Die Immobilienpreise auf den Islas Baleares sind in den letzten zwei Jahren weiter gestiegen. Der Durchschnittspreis für eine Immobilie in Spanien lag im Jahr 2020 bei 136.000 Euro, verglichen mit 131.000 Euro im Jahr 2019 und 123.000 Euro im Jahr 2018.

Die durchschnittlichen Immobilienpreise stiegen 2020 um 4,1 %, verglichen mit 6,0 % im Jahr 2019 und 7,5 % im Jahr 2018. Das bedeutet, dass die Immobilienpreise auf den Balearen gesunken sind, aber nicht so schnell wie in anderen Regionen.

Gründe, warum Menschen Immobilien auf den Balearen kaufen

Wenn Sie an einem der beliebtesten Orte für Ausländer, die eine Immobilie erwerben möchten, leben möchten, sind die Balearen eine gute Wahl. Aber bei all diesen Möglichkeiten kann es schwierig sein, die beste für Sie zu finden. Palma de Mallorca bietet ein wärmeres Klima und erschwinglichere Preise mit einer Vielzahl von Häusern in verschiedenen Gegenden der Stadt. Mallorca hat das ganze Jahr über ein mildes Klima und weniger teure Immobilien mit schönen Ausblicken von Terrassen über die Bucht. Ibiza ist teurer, bietet aber eine aktive Clubszene, schöne Strände und verschiedene Wohnstile von modernen bis hin zu traditionellen Villen im mediterranen Stil. Menorca ist preiswerter, bietet aber auch weniger vielfältige Möglichkeiten für den Wohnungsbau.

Immobilienkauf als Wohnsitz in Spanien

Kauf von Immobilien in Spanien durch Nicht-Residenten

Käufer ohne Wohnsitz in Spanien müssen eine Bankgarantie für den mit dem Verkäufer vereinbarten Kaufpreis vorlegen. Außerdem müssen sie nachweisen, dass sie über ausreichende Mittel im Bankensystem des Landes verfügen.

Kauf von Immobilien in Spanien durch Gebietsansässige

Das Verfahren zum Kauf Ihres ersten Eigenheims als Resident ist recht einfach. Sie müssen lediglich mit Ihrer NIE-Nummer und einigen Kopien Ihrer Unterlagen beim Notar vorstellig werden. Die Voraussetzungen für den Kauf eines Hauses in Spanien sind die folgenden:

  • Nachweis von Wohneigentum an Ihrem Wohnort oder Nachweis, dass Sie es bald erben werden.
  • Nachweis, dass Sie über ausreichende Mittel im Bankensystem des Landes verfügen.

Für Nicht-Residenten, die ihren Hauptwohnsitz vermieten: Im Falle eines Mietvertrags gibt es bestimmte Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen, um als Nichtansässiger zu gelten. Wenn die Steuerbehörden beispielsweise feststellen, dass Sie sich mehr als 183 Tage im Jahr oder durchschnittlich mehr als sechs Monate im Jahr in Spanien aufhalten, müssen Sie Steuern auf Ihre Immobilie zahlen. Diese Sanktionen können vermieden werden, indem Sie einen Nachweis über Ihre Abwesenheit aus dem Land während verschiedener Zeiträume des Jahres übermitteln.

Mieteinkommenssteuer in Spanien

Die Mieteinnahmen unterliegen in Spanien einem Steuersatz von 30%. Dieser kann durch die Geltendmachung von Ausgaben, z.B. für die Instandhaltung der Immobilie, reduziert werden.

Die steuerlichen Auswirkungen von Immobilieninvestitionen in Spanien

Wenn Sie in Spanien eine Immobilie kaufen, müssen Sie eine Immobiliensteuer zahlen. Beim Kauf einer neuen Immobilie in Spanien muss der Käufer zum Beispiel 1 % des Kaufpreises als Stempelsteuer bezahlen. Außerdem müssen Sie für diese Immobilien auch noch die Mehrwertsteuer bezahlen.

Wenn Sie eine Immobilie aus zweiter Hand kaufen, müssen Sie nur die ITP bezahlen. Der ITP-Satz hängt von der Region ab, in der Sie sich befinden.

Häufig gestellte Fragen

Nachfolgend finden Sie einige häufig gestellte Fragen zum spanischen Immobilienmarkt.

Warum sollte ich ein Unternehmen für meine Immobilieninvestition in Spanien nutzen?

Es gibt zahlreiche Gründe, warum Sie eine Gesellschaft für Ihre Investition in spanische Immobilien nutzen sollten. Erstens kommen Sie in den Genuss bestimmter Steuervorteile, die normale Privatpersonen in der Regel nicht genießen. Zweitens ermöglicht es Ihnen fortschrittlichere rechtliche Strukturen. Und schließlich gibt es zusätzliche Vorteile, wenn Sie spanische Immobilien über eine Gesellschaft kaufen. So können Sie zum Beispiel alle rechtlichen Gebühren und Steuern vermeiden, die mit dem Erwerb von Immobilien in Ihrem Namen verbunden sind.

Welche Vorteile bietet eine Investition in Immobilien in Spanien?

Es gibt einige Vorteile, die mit einer Investition in den spanischen Immobilienmarkt verbunden sind. Immobilienmakler in Spanien weisen darauf hin, dass die meisten Hauspreise in Spanien relativ niedrig sind, insbesondere im Vergleich zu anderen europäischen Ländern.

Wie läuft der Kauf und die Vermietung von Immobilien in Spanien ab

Es gibt verschiedene Verfahren, je nachdem, wer der Käufer ist und welche Art von Immobilie gewünscht wird. Wenn Sie zum Beispiel ein ausländischer Käufer sind und eine Wohnung in Spanien kaufen möchten, gibt es andere Anforderungen und Schwierigkeitsgrade als für jemanden, der spanischer Staatsbürger ist und seine erste Immobilie renovieren möchte.

Click on a star to rate this post

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

Be the first to rate this post.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?